agentursuche.org Blog - Aktuelle Beiträge

Tipps für den Suchprozess, powered by agenturscouts

Vergabe von Kreativleistungen – neue Wertungskriterien erleichtern Ausschreibungen

Die Vergabe von Kreativleistungen, wie etwa Werbeleistungen, gehört für viele Auftraggeber nicht zum Alltagsgeschäft. Daher ist die Vorbereitung solcher Ausschreibungen besonders wichtig, um ein qualitativ hochwertiges und gesamtwirtschaftliches Ergebnis zu erzielen. Die seit Mitte April 2016 geltende Vergabeverordnung (VgV) erleichtert Auftraggebern die Auswahl der besten Werbeagentur für die gewünschte Leistung. Sie dürfen nämlich bei Vergaben über Agenturleistungen die Qualifikation und Erfahrung des eingesetzten Projektteams für die abschließende Angebotswertung berücksichtigen.
Mehr lesen

vom 25.01.2017

Welche strategischen Aspekte soll Ihre Agentursuche erfüllen?

Wenn Sie sich schon die Mühe machen und eine neue Agenturverbindung aufbauen, so lohnt es sich, damit gleichzeitig strategische Ziele zu verfolgen. Das könnten beispielsweise sein:
Mehr lesen

vom 18.01.2017

Wie lässt sich Ihr Bedarf spezifizieren?

Eine besondere Herausforderung beim Einkauf von Kreativleistungen besteht darin, dass hier zu einem sehr frühen Zeitpunkt eine Anforderung beschrieben werden muss, die diesem Zeitpunkt oft noch gar nicht beschrieben werden kann. Und damit meine ich nicht nur, dass sich die Fachabteilungen u.U. noch nicht hinreichend auf eine gemeinsame Anforderung geeinigt haben. Im kreativen Bereich ergibt sich die konkrete Leistung erst im Laufe des zu beauftragenden Prozesses. Lautet die Anforderung der HR-Abteilung beispielsweise, eine Kampagne in Sachen „Employer Branding“ durchzuführen, so ist diese selten schon mit einer konkreten Verfahrensweise (beispielsweise ob sie online, klassisch oder crossmedial durchgeführt werden soll) verbunden. Davon hängt jedoch ab, ob die Agenturkontakte in Richtung Eventagenturen, PR-Agenturen, Werbeagenturen etc. zielen.
Mehr lesen

vom 11.01.2017

Welches Ziel verfolgen Sie mit Ihrer Agentursuche?

Wie schon angesprochen, kann eine Agentursuche sehr unterschiedliche Ziele verfolgen. Das Spektrum reicht von der Beschaffung einer bestimmten Leistung bis hin zur Vervollständigung des vorhandenen Agenturpools. Dabei sollte es sich stets um Aspekte handeln, die in ihrer Wirkung messbar sind.
Mehr lesen

vom 21.12.2016

Gibt es gute und weniger gute Gründe für eine Agentursuche?

Rund die Hälfte der Agenturwechsel (46%) sind in dem Wunsch der Auftraggeber begründet, „neue Wege“ gehen und Ausschau nach frischen Ideen halten zu wollen. Zu diesem Ergebnis kommt der Branchenverband GWA in seiner aktuellen Untersuchung. Deutlich geringere Anteile hatten rein faktische Gründe, wie etwa eine beabsichtigte Kostensenkung, die Unzufriedenheit mit Agenturprozessen oder mit der Kundenberatung. Den geringsten Anlass (8%) für einen Agenturwechsel stellt -laut GWA- die Unzufriedenheit mit dem erzielten Werbeerfolg dar.
Mehr lesen

vom 14.12.2016

Welchen Kommunikationsbedarf haben Sie konkret?

Versucht man, den Markt der Kommunikationsleistungen rein quantitativ zu erfassen, steht man schnell vor dem Problem, dass eine Bezeichnung wie „Werbeagentur“ nicht geschützt ist. Sie kann somit von jedermann für alles genutzt werden. So verzeichnen die Finanzbehörden in Deutschland rund 39.000 Betriebe, die dem Bereich der „Werbung“ (Wirtschaftszweigklassifikation 74.4) zuzurechnen sind. Als Werbeagentur bezeichnet sich -auch im Jahre 2016- noch die Mehrzahl aller Anbieter; vom ambitionierten Einzelkämpfer bis zum multinational agierenden Werbekonzern. Rund 90% der erfassten Betriebe machen einen Jahresumsatz von weniger als 100.000EURO. Zwar hat sich eine gewisse Anzahl an Spezialisierungen wie Digitalagentur, Eventagentur, Mediaagentur, PR-Agentur, etc. entwickelt, doch auch deren Bezeichnungen sind weder geschützt noch ausreichend aussagefähig.
Mehr lesen

vom 07.12.2016