Welches Ziel verfolgen Sie mit Ihrer Agentursuche?

Wie schon angesprochen, kann eine Agentursuche sehr unterschiedliche Ziele verfolgen. Das Spektrum reicht von der Beschaffung einer bestimmten Leistung bis hin zur Vervollständigung des vorhandenen Agenturpools. Dabei sollte es sich stets um Aspekte handeln, die in ihrer Wirkung messbar sind.

Wenn Sie beispielsweise die -bezogen auf Ihre Kommunikationsbedarfe- leistungsfähigsten Agenturen in Ihrem Pool haben möchten, dann sind diese anhand erbrachter Leistungsmerkmale und abgerechneter Aufwände konkret zu identifizieren.

Wenn Sie hingegen eine generelle Effizienzsteigerung im Kommunikationsressort erzielen wollen, so kann diese u.U. schon durch die Schaffung von Synergien bzw. Bündelungseffekten erzeugt werden. Ergänzend dazu durch die Optimierung interner wie externer Prozesse.

Nicht zu vergessen die Reduzierung von Risiken. Gerade Kunden mittelständischer Agenturen müssen mit dem Risiko leben, dass dort eine sehr große Menge an Know-how besteht, dieses meist aber an einer einzigen Person hängt. Was passiert hier im Falle einer Geschäftsaufgabe etc.?

Wer die Suche nach einer Agentur zu einem strategischen Akt werden lässt, handelt richtig. Er weiß, dass Agenturen nur dann ihr volles Leistungspotenzial entfalten können, wenn sie möglichst optimal zum eigenen Anforderungsprofil passen und so in beabsichtigtem Sinne arbeiten können.

Ihr Anforderungsprofil kann folgende Bereiche umfassen:

Branchenkenntnisse. In vielen Fällen ist ein gewisses Branchen-Know-how unerlässlich. So wäre es bspw. unsinnig, wenn sich eine aktuell völlig unkundige Agentur in die Spezifika des Pharmamarktes einarbeiten sollte. In anderen Fällen kann es gerade hilfreich sein, wenn sich eine Agentur in einen Markt einarbeitet, in dem sie bislang noch nicht gearbeitet hat und nun mit völlig neuen Ansätzen aufwartet.

Leistungsmerkmale. Wer das Leistungsmerkmal Corporate Publishing wünscht, wird sich vor Anbietern schützen müssen, die das mit Editorial Design verwechseln. Lassen Sie sich Arbeitsbeispiele oder Konzepte zeigen, damit möglichst schnell klar wird, dass man von den gleichen Anforderungen spricht.

Zielgruppenkenntnisse. Dass man im Business to Business – Bereich anders tickt als im Bereich der Konsumenten, ist bekannt. Viele Agenturen werden den unterschiedlichen Anforderungen aber nicht wirklich gerecht. Es haben sich im Agenturbereich aber auch Spezialisierungen auf Zielgruppen entwickelt. So gibt es Agenturen, die sich auf die Kommunikation mit bestimmten Ethnien oder Berufsgruppen spezialisiert haben.

Internationale Präsenz. Erschließen Sie einen ausländischen Markt? Wäre es da nicht hilfreich, eine Agentur mit entsprechender Marktkenntnis zu haben? Sie könnte zu einem erheblichen strategischen Hebel werden.

Wie auch immer die Zielformulierung für Ihre Agentursuche ausfällt, sie sollte so angelegt sein, dass Sie deren Erfüllung vor einer konkreten Beauftragung abschätzen können. Momentanscheint es im Trend zu liegen,, bestimmte Agenturentscheidungen jederzeit gegenüber jedermann begründen zu können. Das kommt zwar einem Paradigmenwechsel gleich, aber ich kann dieser Entwicklung auch viele positive Aspekte entnehmen.

Investieren Sie Energie in eine dezidierte Zielsetzung. Sie werden dafür mit dem Ertrag aus einer guten Zusammenarbeit belohnt.

vom 21.12.2016

Zurück zur Übersicht